Würmer bei Lama und Alpaka

Kotproben, Diagnostik und Entwurmung

 

Befall von Neuweltkameliden mit Würmern und Kokzidien

Die Untersuchung von Kotproben auf Parasiten- und Wurm-Befall bei den verschiedenen Neuweltkameliden (Lama, Alpaka, Vikunja und Guanaco) ist mindestens genauso wichtig wie bei Schaf und Ziege.
Denn besonders bei den Neuweltkameliden aus Südamerika (Lama, Alpaka, Vikunja, Guanaco) ist eine regelmäßige Abklärung des Parasiten-Vorkommens im Bestand unerlässlich, da ein Befall mit Würmern oder Kokzidien schnell zu schweren klinischen Symptomen führen kann. Gerade die Infektion mit dem Leberegel und der Kokzidienart Eimeria macusaniensis bleibt ohne geeignete Diagnostik häufig unerkannt. Und nur, wenn man die in der Herde vorkommenden Würmer und Endo-Parasiten kennt, kann man das richtige Mittel zur Entwurmung wählen. 

 

Nachweis von Würmern und Kokzidien bei Neuweltkameliden

Zum gezielten Nachweis von Würmern aller gängigen Endoparasiten Neuweltkameliden aus dem Kot werden 2 Standardmethoden empfohlen:

 

a) die Flotation zum Nachweis leichte Parasiten-Stadien (z.B. Magen-Darm-Würmer, Trichostrongyliden, Bandwürmer und Kokzidien);

b) die Sedimentation zum Nachweis schwerer Wurmeier und Oozysten (Kleiner und Großer Leberegel, Eimeria macusaniensis).

Roter Magenwurm – Haemonchus contortus

Außerdem ist die Abklärung eines Befalls der Neuweltkameliden, wie Lamas oder Alpakas, mit dem Gedrehten oder Roten Magenwurm, Haemonchus contortus, mittels Larvenkultur oder der spezifischen PNA-FITC-Färbemethode ein wichtiger Teil der Wurmkontrolle. Denn dieser blutsaugende Magen-Darm-Wurm kann in der Kotprobe anhand seiner Eier in der einfachen Flotation nicht von den anderen Arten unterschieden werden. Ein starker Parasitenbefall mit diesem Wurm kann ohne erfolgreiche Wurmkur vor allem bei Jungtieren auch tödlich enden.
Zusätzlich kommt die McMaster-Methode zum Einsatz, bei der die Wurmeier im Kot gezählt werden und somit die Eiausscheidung in Eier pro Gramm Kot (EpG) ermittelt wird. So kann man stark betroffene Tiere noch gezielter behandeln und nach Wurmkuren die Wirksamkeit der Entwurmungsmittel überprüfen. Dies kann dazu beitragen die Entstehung von Resistenzen gegen Wurmmittel zu verlangsamen.

 

Weitere Informationen...

... zu Selektiver und Gezielter Entwurmung
... zum gezielten Nachweis von Würmern (Strongyliden, Bandwürmer, Spulwürmer)
... in der Kotprobe oder im Klebestreifenabklatsch (Pfriemenschwänze)
... zur Entwurmung des Pferdes oder zu Parasiten allgemein

erhalten Sie bei Labor ParaDocs oder bei Ihrem Tierarzt

 

Unsere Spezialgebiete

  • zeitgemäße Parasiten-Bekämpfung duch gezielte Diagnostik, wie die Selektive Entwurmung beim Pferd und die gezielte Entwurmung beim Wiederkäuer
  • Diagnostik von Reisekrankheiten / Mittelmeerkrankheiten beim Hund (Leishmanien, Babesien, Herzwurm/Dirofilarien)
  • Nachweis von Würmern, Kokzidien und Giardien aus dem Kot bei Hund, Katze, Hamster, Maus, ...
  • Mikrobiologie (Bakterien, Pilze, Umweltkeime), multiresistente Keime, Resistenzbestimmungen, Darmflora Analysen
  • Bestimmung von Insekten, Schädlingen und Zecken
  • Bestimmung von Pflanzen
Tierärzte

Leistungsübersicht. Diagnostikinfo. Präanalytik. Fachinfos.

Zur Übersicht
Tierhalter & Privatpersonen

Tierproben. Selektive Entwurmung. Insekten & Pflanzen.

Zur Übersicht

Weitere Informationen rund um das Thema " Zeitgemäße Entwumung" erhalten Sie bei Labor ParaDocs

www.laborparadocs.de